Brechen - Sieben - Sichten - Sortieren

Brechen - Sieben - Sichten - Sortieren

CityEquip ist ein zu Christophel GmbH gehörendes, in Deutschland angesiedeltes Unternehmen.

Erfolgreich etabliert im Segment von Kompaktanlagen, bietet es für die KUHN Schweiz AG eine optimale Ergänzung in den Bereichen Brechen - Sieben - Sichten - Sortieren.

Brechen

CitySkid 7X3 und 7X4
Ob im Hartgestein Skandinaviens oder beim Recylingeinsatz in Portugal: Der CitySkid besticht durch seine einfache, robuste Bauweise. Lediglich vier Elektromotoren sind nötig, um die Maschine nach wenigen Minuten Rüstzeit in Betrieb zu nehmen. Einfach und dankbar verrichtet die Maschine ihren Dienst. Dankbar ist auch der Anlagenführer, wenn zu großes Brechgut trotzdem eingezogen und sicher abgefördert wird. Im Problemfall bietet der CitySkid beste Zugänglichkeit an den kritischen Stellen. Vorteilhaft beim Eisenaustrag ist die gleich laufende Austragsrichtung der beweglichen Schwinge und des Austragsbandes. „Verzicht auf den Kauf und die Wartung des Dieselmotors“ lautet die Devise beim 7X3, wenn eine externe Stromversorgung gegeben ist.

CityTrak 7TX
Basierend auf dem CitySkid besticht der kettenmobile CityTrak 7TX durch seine einfache, robuste Bauweise.
Lediglich vier Elektromotoren und der Hydraulikantrieb für das Kettenlaufwerk sind nötig, um die Maschine - nach wenigen Minuten Rüstzeit - in Betrieb zu nehmen. Einfach und dankbar verrichtet der CityTrak 7TX seinen Dienst. Dankbar ist auch der Anlagenführer, wenn zu großes Brechgut trotzdem eingezogen und sicher abgefördert wird. Im Problemfall bietet der CityTrak 7TX beste Zugänglichkeit an den kritischen Stellen und eine Bühne seitlich am Brechereinlauf serienmäßig.
Vorteilhaft beim Eisenaustrag ist die gleichlaufende Austragsrichtung der beweglichen Schwinge und des Austragsbandes. Über zwei Abgänge sind zusätzliche elektrische Verbraucher flexibel anschließbar. Ohnehin kann der CityTrak 7TX optional einfach mit externem Strom versorgt werden. Für den kostensparenden, mannlosen Brechbetrieb wird die Lichtschrankensteuerung serienmäßig mitgeliefert.

CityTrak 9TX

Basierend auf den langjährigen Erfahrungen der CityEquip-Baureihe besticht der kettenmobile CityTrak 9TX durch seine einfache, robuste Bauweise. Lediglich vier Elektromotoren und der Hydraulikantrieb für das Kettenlaufwerk sind nötig, um die Maschine - nach wenigen Minuten Rüstzeit - in Betrieb zu nehmen.
Einfach und dankbar verrichtet der CityTrak 9TX seinen Dienst. Dankbar ist auch der Anlagenführer, wenn zu großes Brechgut trotzdem eingezogen und sicher abgefördert wird. Im Problemfall bietet der CityTrak 9TX beste Zugänglichkeit an den kritischen Stellen und eine Bühne seitlich am Brechereinlauf serienmäßig.  Stillstände durch nicht brechbares Gut werden in der Regel einfach durch eine simple mechanische Spaltverstellung über Keile beseitigt.
Vorteilhaft beim Eisenaustrag ist die gleichlaufende Austragsrichtung der beweglichen Schwinge und des Austragsbandes. Ohnehin kann der CityTrak 9TX optional einfach mit externem Strom versorgt werden. Für den kostensparenden, mannlosen Brechbetrieb wird die Lichtschrankensteuerung serienmäßig mitgeliefert.
Betreiber können Leistungen von 100 t/h im Jahresdurchschnitt bestätigen.

CitySkid 9V3 und 9V4
Mit diesem Backenbrecher werden Aufgabestücke bis 250 mm verschleißarm in feinste Fraktionen gebrochen.

Das macht Investitionsentscheidungen schwer: Geringe Jahrestonnagen grober und harter Gesteinsarten stehen den Anforderungen an den mobilen Brecher gegenüber. In vielen Einsätzen hat sich das schonende Brechsystem des Backenbrechers bereits bewährt. Der zur Nachzerkleinerung gebaute CitySkid 9V4 hat lediglich eine Einlauftiefe von 250 mm. Dies gewährleistet einen gleichmäßigen Backenverschleiß und garantiert ein abgestuftes Kornband mit top Kornform. Über die großzügige Backenbreite von 920 mm wird für die hohe Leistung gesorgt. Hier wird das Korn auf ganzer Backenlänge wiederholt gebrochen, bevor es durch den engen Spalt austritt. Durch den Containerwagen oder Tieflader gelangt der CitySkid 9V4 zum Einsatz.

Sieben

CitySkreen 920
Absiebung kompakt und günstig!

Die einfache, durchdachte Bauweise macht das CitySkreen 920 zur profitablen Nachsiebanlage, wenn es notwendig ist, kostengünstig hinter vorhandener Brech- oder Siebtechnik zu trennen. Auf Aufgabetrichter, Dieselmotor und Haldenbänder wird hier verzichtet. Lediglich der große Anteil Fertigprodukt wird auf maximale Höhe aufgehaldet. Sinnvollerweise wird der geringe Anteil Überkorn vom Radlader aufgehaldet oder, falls notwendig, durch das bordeigene Haldenband seitlich ausgetragen. Mit dem Containerwagen oder auf dem Tieflader gelangt das CitySkreen 920 zum Einsatz. „0"-Rüstzeiten erfreuen Eigentümer und Bedienpersonal. Als CitySkreen 920-1 mit einfachem Überkornaustrag oder als CitySkreen 920-2 mit dem bordeigenem Überkornband: Geringste Betriebs- und Verschleißkosten sind bei maximalem Nutzen garantiert und sichern die Wettbewerbsfähigkeit zufriedener CitySkreen-Betreiber.

CityTrommel 518

Trennungen von Abfall, Kompost, Schlacke oder Mineralik werden gleichermaßen zuverlässig von der CityTrommel 518 erledigt. Die Absiebung erfolgt direkt aus dem laufenden Produktionsprozeß.

Trommelsiebmaschinen wälzen das Siebgut um. Die mechanische Beanspruchung und das permanente Stürzen auf die Maschen bewirken die benötigte saubere Trennung. Die CityTrommel 518 wird vorzugsweise im laufenden eingesetzt. Bewußt wird auf aufwendige Aufgabetrichter und komplizierte Antriebstechnik verzichtet. Ziel beim Einsatz einer CityTrommel ist die saubere Absiebung bei geringem Investitionsvolumen und der Verwendung einfacher, robuster Technik.

Sichten

AirCrawler 1200 und AirCrawler 1600
Wertschöpfung, Qualitätsverbesserung oder Erfüllung von verschärften Gesetzesvorgaben: Mobile Windsichtung erfolgt mit dem kettenmobilen AirCrawler.

Mineralik, Abfall, Schlacke und Holz werden gleichermaßen vorn Störstoffen befreit. Wichtig ist die gleichmäßige Materialverteilung auf dem 1.200 oder 1.600 mm breiten Zuführband. Abhängig vom Kornband, dem Wichteunterschied und der Feuchte wird das Zuführband passend in Höhe und Abstand zur Trommel eingestellt. Jetzt noch die Luftmenge reguliert und wie von Zauberhand werden Leicht- und Schwergut getrennt. Durch die Sichtfenster wird das Materialverhalten kontrolliert. Wahnsinn, welch eine Wertschöpfung durch Windsichtung erzielt wird. Verunreinigungen und hohe Kosten gehören jetzt der Vergangenheit an.

AirMaster 1200 und AirMaster 1600
Wertschöpfung, Qualitätsverbesserung oder Erfüllung von verschärften Gesetzesvorgaben: Mobile Windsichtung erfolgt mit dem containermobilen AirMaster.

Mineralik, Abfall, Schlacke und Holz werden gleichermaßen von Störstoffen befreit. Wichtig ist die gleichmäßige Materialverteilung auf dem 1.200 oder 1.600 mm breiten Zuführband. Abhängig vom Kornband, dem Wichteunterschied und der Feuchte wird das Zuführband passend in Höhe und Abstand zur Trommel eingestellt. Jetzt noch die Luftmenge reguliert und wie von Zauberhand werden Leicht- und Schwergut getrennt. Durch die Sichtfenster wird das Materialverhalten kontrolliert. Wahnsinn, welch eine Wertschöpfung durch Windsichtung erzielt wird. Verunreinigungen und hohe Kosten gehören jetzt der Vergangenheit an.

HydroMaster 1000
Trennung durch Wichteunterschied im Wasserbad.

Der containermobile HydroMaster 1000 trennt zuverlässig und exakt durch Ausnutzung des Wichteunterschiedes. Lediglich der Wasserverlust über die benetzte Oberfläche durch den Austrag im Verkaufsprodukt wird automatisch nachreguliert. Eine Abwasseraufbereitung ist nicht erforderlich..

Nichts trennt so zuverlässig und exakt wie der Wichteunterschied. Erfolgt die Trennung bei 1t/m³, ist der HydroMaster 1000 unschlagbar präzise. Insbesondere Holz, Kunststoffe und Bims- und andere Leichtbaustoffe werden sauber separiert. Der geringe Platz- und kW-Bedarf ermöglichen auf engem Raum die wirtschaftliche Trennung von Körnungen bis ≤60 mm. Die automatische Steuerung und der mannlose Betrieb reduzieren den Aufwand auf die Stromeinspeisung, die Wasserzuführung und das „GO“. Bis zu 130 t Aufgabematerial werden so jede Stunde sauber separiert. Qualitätsreklamationen und Deponiekosten werden durch saubere Verkaufsfraktionen und Erträge ersetzt. Der Winter wird mit Heizung und Zeitschaltuhr überlistet.

Sortieren

CitySort Ne 1000/1500

Die Abzugsrinne übernimmt das Aufgabematerial, verteilt es und führt es dem Ne-Abscheider zu. Optional wird die Rinne aus Edelstahl ausgeführt und mit einem Magnetlängsaustrag für die Eisenabscheidung versehen. Hauptmassestrom und die Ne-Produkte werden über bordeigene Haldenbänder abgezogen.

Mineralik, Abfall, Schlacke und Holz beinhalten häufig metallische Anteile. Die Belastung des Produktes dankbar als „Rohstofflagerstätte" und damit als Einnahmequelle zu erschließen, ist die zwangsläufige Entwicklung einer modernen Industriegesellschaft. Die Explosion der Rohstoffpreise in den Jahren 2007 und 2008 hat die Auswirkungen der begrenzten Ressourcen auf die Verbraucherpreise verdeutlicht. Wechselnde Einsatzorte, beschränkte Platzverhältnisse oder geringe Einzelchargen erschweren den Einstieg in die notwendige Metallrückgewinnung. Das containermobile CitySort-Programm bietet flexible Lösungen auf diese Aufgabenstellungen.